Auch dieses Jahr wollen sie wieder "der Toten gedenken", 70 Jahre nach der Bombardierung von Cottbus. Selbstverständlich nur der deutschen,  "arischen" Opfer, die bei den Luftangriffen auf Cottbus am Mitte Februar 1945 ums Leben kamen. Nicht gedenken sie jedoch des Raubmordfeldzuges, mit dem  im "totalen Krieg", von Deutschland ausgehend, zuvor weite Teile Europas verwüstet und Abermillionen von Menschen erniedrigt, verfolgt, vernichtet wurden. Und sie wollen auch nicht daran denken, dass ...
Weiterlesen

 

Am 11. Februar 2015 will nun auch ein lokaler Ableger der PEGIDA-Bewegung in Cottbus  ("Cogida") demonstrieren. Wir stellen uns dem entgegen und stehen für eine weltoffene Niederlausitz ein. Die Route...
Weiterlesen

 

Nur wenige Wochen nachdem die rot-grüne Regierung in Schweden das Aus für die Kohleverstromung durch Vattenfall verkündete, ist die Regierung nun selbst gescheitert. In Zeiten des Klimawandels hatte ...
Weiterlesen

 

Die Parteipolitiker machen nach der Wahl sowieso, was  sie wollen. Wahlversprechen haben mit Bekanntgabe des Endergebnisses ihr Haltbarkeitsdatum überschritten. Die Folge: Die Wahlbeteiligung sinkt, i...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Brandenburg unterstützt die Menschenkette gegen Braunkohle am 23. August 2014 als gelungenes Zeichen des Zusammenhalts im Angesicht einer rückwärtsgewandten, unwirtschaftlichen und g...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

OpenAntrag

Onlineshop Piratenpartei

Freifunk Cottbus

Überwachung

Kameraprojekt Cottbus
Unser Kamera-Projekt für die Stadt Cottbus ist gestartet! Eintragungen von Kameras können vorgenommen werden!