Der erste Schritt: Stadtwerke werden wieder Cottbuser Eigentum

Die Südbrandenburger Piraten begrüßen die Entscheidung der Cottbuser Stadtverordnetenversammlung, die Stadtwerke Cottbus wieder in kommunales Eigentum zu überführen [1].

Dies sehen sie als notwendigen ersten Schritt, um mit der so gewonnenen Gestaltungsfreiheit auch für die Stadt Cottbus zu einer nachhaltigen und dezentralen Energieversorgung durch Sonne und Wind, aber ohne Braunkohle, zum Wohle aller Bürger und der Umwelt zu gelangen. Dabei ist das umfangreiche energiepolitische Expertenwissen in der Region und an den Hochschulen zu nutzen, um rasch nutzbare Speichermöglichkeiten zu schaffen, damit die Erzeugung und der Verbrauch von Strom aneinander angepaßt werden können.

[1] http://www.niederlausitz-aktuell.de/cottbus/item/41828-schalter-umgelegt-stadtwerke-werden-wieder-cottbuser-eigentum.html