Kommune und Commons

Unter dem Titel Die Entdeckung der Gemeingüter als neue kommunale Gestaltungschance hielt die Autorin und Bloggerin Silke Helfrich am  13.10.2011 im EineWeltLaden in Cottbus einen halbstündigen Vortrag über Commons – wie man in eingeweihten Kreisen die Gemeingüter nennt. Nach mehr oder weniger kurzen Statements von Grünen-MdB Cornelia Behm ging es dann über in eine vom Grünen-Landeschef Benjamin Raschke moderierte Diskussion.

Neben Grünen und attac-Anhängern waren auch vier Piraten anwesend und haben den Vortrag gespannt verfolgt und die anschließende Diskussion bereichert.

Gemeingüter sind nicht nur gemeinsam genutzte Ressourcen die allen und niemandem gehören, sondern leben immer auch davon, dass die Nutzer gleichzeitig auch die Erhaltung und Verbesserung dieser Güter übernehmen.Städte und Kommunen sind dabei nur ein Nutznießer, aber ein Commons-projekt liegt selten allein in deren Hand.

Die Piraten könnten zu einer Commonspartei werden, wenn Sie die Idee erst einmal erkennen würden, meinte Frau Helfrich. Diese Aussage ließ die anwesenden Piraten amüsiert lächeln. Frau Helfrich scheint sich für die Ideen der Piraten sehr zu erwärmen, aber noch lange nicht gut zu kennen. Der Grundgedanke der Gemeingüter, etwas gemeinschaftlich zu gestalten und allen Berechtigten nutzbar zu machen, ist ein tragender Gedanke der Piratenbewegung. Wir machen Politik zu einem Gemeingut. Wir von der „Commonspartei“ konnten ihr ein gemeinfreies Liederbuch Kinder wollen singen! vom Musikpiraten e.V. überreichen.

Interessant war die aufgeworfene Frage, ob Commons-Projekte denn immer ökologische Ausrichtung haben muss oder ob nicht auch ein gemeinschaftliches Kohlekraftwerk denkbar wäre. Silke Helfrich bejahte den ökologischen Aspekt vehement, denn Gemeingüter Nutzen hieße, sich nicht an den Ressourcen anderer zu vergreifen und das beinhalte auch die saubere Atemluft und intakte Umwelt.

Ein Gemeingut-Projekt der Cottbuser Piraten ist der Piratenfreifunk. Der lebt aber, wie jedes andere derartige Projekt, von der regen Teilnahme aller. Deshalb ist jeder Interessierte herzlich zu unseren Infotreffen eingeladen, mit uns über Commons und/oder Freifunk zu reden.

Das nächste Infotreffen findet am 24.10.2011 um 19 Uhr im U-Boot in der Cottbuser Neustädter Str. 15 statt.