Spitzenkandidat Veit Göritz kommt mit Gläsernem Mobil nach Südbrandenburg!

Das Gläserne Mobil macht im Land Brandenburg unter dem Motto „48 Stunden Non-Stop in Brandenburg-Süd“ seine 4. Tour.
Vom Dienstag, 17.9. bis Donnerstag, 19.9. zieht es von Cottbus über Senftenberg zurück nach Potsdam.
Mit dabei ist der Spitzenkandidat der PIRATEN Brandenburg Veit Göritz.

Das Gläserne Mobil besteht aus einem umgebauten Anhänger, der dem gläsernen Haus entspricht. Dazu wurden einige Seitenteile durch Kunststoffscheiben ersetzt und der Innenraum mit Möbeln ausgestattet – ein Blickfang der besonderen Art, wie es ihn bisher noch nie gab. Dieses Fahrzeug startete am 11. September 2009 in Halle und war bis zum 26. September 2009 zum Bundestagswahlkampf in Deutschland unterwegs. In etwa 34 Städten wurden die Wähler auf der Straße auf die aktuelle Situation in Hinsicht auf Überwachung und Vorratsdatenspeicherung in Deutschland aufmerksam gemacht, informiert und zum Wählen aufgefordert.

Die Geschichte des Gläserne Mobils geht auf eine Aktion der Münchener Piraten zurück, die erstmalig vom 22.08. – 23.08.2009 auf dem Marienplatz in München durchgeführt wurde. Sinn dieser Aktion war es, den Passanten und Interessenten zu zeigen, dass man in der Regel doch deutlich mehr zu verbergen hat und der Satz „Ich habe doch nichts zu verbergen“ überdacht werden sollten.

Basierend auf der Idee des gläsernen Hauses, wurde das Gläsernes Mobil ins Leben gerufen, sowie die Piratengruppe Freiburg hat die Idee aufgegriffen.

Die Tourdaten:
17.09., ca. 23 Uhr: Ankunft Cottbus, Altmarkt – Aufbau und „Live-Übernachtung“ mit Spitzenkandidat Veit Göritz
18.09., ca. 10 – 17 Uhr: Infostand in Cottbus mit Spitzenkandidat Veit Göritz
18.09., ab 18 Uhr: Ankunft Senftenberg – Aufbau und „Live-Übernachtung“
19.09., ca. 10 – 17 Uhr: Infostand
danach Abbau und Rückfahrt Potsdam.